Hilfen für geflüchtete Menschen aus der Ukraine

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine engagiert sich der ASB Münsterland entsprechend unseres Leitbilds „Wir helfen hier und jetzt“ für ukrainische Geflüchtete. Einrichtungsübergreifend wurden seit dem März 2022 mehr als 1000 Menschen betreut. 

Unsere Zielsetzung

Unser Ziel ist es, den Menschen mehr als „nur“ ein Dach über dem Kopf zu bieten. Wir setzen daher in der Betreuung auf engmaschige Begleitung und Unterstützung sowie den Einsatz unserer Expertise, den Kompetenzen und unseren Angeboten aus dem Bereich der sozialen Teilhabe und Arbeitsförderung. Wir möchten die Geflüchteten bei der Integration in allen Bereichen unterstützen und sie darin stärken, sich langfristige Bleibeperspektiven zu eröffnen.

Unsere Betreuung

Wir haben seit Mitte März 2022 in mehreren Einrichtungen eine Betreuung umgesetzt:

In der Kooperation mit der Johanniter Unfallhilfe haben wir die Notunterkünfte in Münster Hiltrup und Münster Roxel aufgebaut. Auch nach dem Umzug in die Räumlichkeiten der ehemaligen Blücherkaserne sind wir gemeinsam mit der Johanniter Unfallhilfe für bis zu 300 geflüchtete Menschen aus der Ukraine vor Ort.  Eine durch uns betreute Landeseinrichtung in der Halle Münsterland konnte inzwischen wieder aufgelöst werden.

Auch im Kreis Warendorf sind wir für die Zielgruppe aktiv. Eine kommunale Unterkunft mit ca. 160 Bewohner*innen betreiben wir aktuell in der Stadt Ahlen.

 

 

Charta der Vielfalt

Der ASB ist Unterzeichner der Charta der Vielfalt.

Leitgedanke

Unser ganzheitliches Konzept zielt darauf ab, die Menschen in ihrem (Familien-)alltag engmaschig zu begleiten und sie darin zu unterstützen, eigene Perspektiven zu erarbeiten.

Um dies zu erreichen, bauen wir auch Brücken zu weiteren Angeboten für die Zielgruppe in Münster und im Kreis Warendorf und verknüpfen die Betreuung bei Bedarf mit weiteren Angeboten des ASB Münsterland, z.B. PeViB, MaBiA, Durchstarten in Ausbildung und Arbeit.

Unsere Kinderbetreuung wird fachbereichsübergreifend umgesetzt und dient der Förderung der Kinder sowie der Entlastung der Familien.

Neben unseren Hilfen für Geflüchtete aus der Ukraine bieten wir selbstverständlich weiterhin Menschen aller Herkunftsländer Unterstützung an - z.B. mit unseren Erstorientierungskursen und der Betreuung von Geflüchteten in der ZUE Münster oder unseren verschiedenen Projekten zur Arbeitsmarktintegration.

Bürgerschaftliches Engagement

Auch freiwillig engagierte Bürger*innen unterstützen uns vor Ort, bspw. im Zuge von Sprachkursen oder als Sprachmittler*innen bei der Begleitung von Terminen der Geflüchteten im alltäglichen Leben. Wenn auch Sie sich freiwillig engagieren möchten, freuen wir uns über eine entsprechende Nachricht. Freiwilliges Engagement ist darüber hinaus auch für die Zielgruppe der geflüchteten Menschen in der ZUE Münster oder in unseren anderen Fachbereichen des ASB Münsterlands möglich.

Ansprechpartner*in

Karsten BerndtFachbereichsleitung Flüchtlingshilfe, Integration und Beschäftigung

Geschäftsstelle Münster
Gustav-Stresemann-Weg 62
48155 Münster

(0251) 28 97 - 401
k.berndt(at)asb-muenster.de