Teamplayer spielen am besten zusammen Was wir von Bewerber*innen erwarten

Elisabeth Hegele (Fachbereichsleitung Kinder und Jugend) über die Anforderungen an neue pädagogische Fachkräfte für unsere Einrichtungen.

Ein Service für unsere Bewerber*innen

Wen suchen wir genau? Welche Anforderungen gibt es? Und wie finden Sie heraus, ob Sie zu uns passen? Unsere kleine Checkliste gibt die Antworten!

"Viele kommen zu uns, weil sie das Gefühl haben, bei uns mehr verwirklichen zu können."

Die wichtigsten Fragen

Elisabeth Hegele: "Wir suchen pädagogische Fachkräfte für den Einsatz in unseren Gruppen. Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen, Erziehungswissenschaftler*innen, Erziehungspfleger*innen, Kindheitspädagog*innen, Heilerziehungspfleger*innen."

Elisabeth Hegele: "Die Ansprüche unterscheiden sich je nach Einrichtung. In den neueren Einrichtungen suchen wir Menschen mit Erfahrung, die Freude daran haben, eine neue Einrichtung mit aufzubauen. Die mit großem Engagement und Motivation an ihre Aufgaben gehen. Und die Lust haben, zu gestalten und sich selbst und ihre Persönlichkeit mit einzubringen. Es ist zudem wichtig, auch inmitten des Trubels, den neue Einrichtungen mitbringen, die Ruhe und den Überblick zu bewahren."

Elisabeth Hegele: "Erfahrungen im Kita-Alltag und im elementarpädagogischen Feld sind wichtig. Kenntnisse über die Gestaltung eines Kita-Alltags, über die Gestaltung pädagogischer Prozesse".

Elisabeth Hegele: "Mir fällt immer positiv auf, wenn jemand offen und authentisch ist und eine positive Einstellung - auch dem Beruf gegenüber - mitbringt. ­Die Mischung macht's. In den Teams gibt es stillere wie lebhaftere Personen, Menschen mit unterschiedlichen Interessen, aber der Einsatz und die Teamfähigkeit sind entscheidend. Wir suchen Menschen, die kommunizieren, refklektieren und so für die Kinder da sein können. Es ist auch sehr wichtig, auf die Bedürfnisse der Kinder gut eingehen zu können. Jedes Kind ist verschieden." 

Elisabeth Hegele: "Ich empfehle allen, die sich bei uns bewerben, das Leitbild durchzulesen. Das gibt einen guten Eindruck, wofür der ASB steht und was uns wichtig ist. Wir sind nicht konfessionsgebunden, nicht parteigebunden, wir stehen für Offenheit und Toleranz. All das spiegelt sich auch in unserer täglichen Arbeit wieder. Der ASB als Träger, gerade in meinem Fachbereich, ist sehr jung, sehr offen für Gestaltung. Wir erschließen uns neue und eigene Wege. Wir haben tolle Teams voller Persönlichkeiten und alle Einrichtungen ergeben zusammen ein starkes Bild." 

Elisabeth Hegele: "Eine Rückmeldung, die ich immer wieder bekomme und mich sehr freut, weil sie zeigt, dass wir einen richtigen Weg gehen, ist, dass man bei uns so viele Gestaltungsmöglichkeiten hat. Viele wechseln ihre Stelle und kommen zu uns, weil sie das Gefühl haben, bei uns mehr verwirklichen zu können. Das ist ein großer Vorteil, den wir haben und den sollten Bewerber*innen nutzen."

Ansprechpartner*in

Elisabeth Hegele Fachbereichsleitung Kinder und Jugend

Geschäftsstelle Münster
Gustav-Stresemann-Weg 62
48155 Münster

(0251) 28 97 - 381
e.hegele(at)asb-muenster.de