Alfred-Bernstein-Kita

Diese moderne Fünf-Gruppen-Einrichtung in Münster Wolbeck eröffnete im August 2020. In der Alfred-Bernstein-Kita finden 80-85 Kinder zwischen einem und sechs Jahren einen Betreuungsplatz. 

Betreuungszeiten

Die Öffnungszeiten variieren ja nach Betreuungsvertrag

45 Wochenstunden:

Montag bis Donnerstag: 7:00 Uhr - 16:15 Uhr

Freitag: 7:00 Uhr - 15:00 Uhr

35 Wochenstunden:

Montag bis Freitag: 7:00 Uhr - 14:00 Uhr

Kontakt

Adresse: Petersdamm 13, 48167 Münster
Ansprechpartner: Cornelia Kolbeck
Telefon: (02506) 30 49 288
E-Mail:kita.bernstein(at)asb-muenster.de

Die Alfred-Bernstein-Kita in Wolbeck ist eine fünfgruppige Kindertageseinrichtung mit insgesamt 80 bis 85 Plätzen.

Unsere Einrichtung umfasst 5 Gruppen:

  • einmal Gruppentyp I, mit 20 Kindern im Alter von 2-6 Jahren
  • zweimal Gruppentyp II, mit je 10 Kindern im Alter von 1 Jahr bis 3 Jahren
  • zweimal Gruppentyp III,  mit je 20-25 Kindern im Alter von 3-6 Jahren

Angebotene Plätze

  • Anzahl Plätze: 80-85
  • in Gruppe/n unter 3 Jahren
  • in Gruppe/n ab 2 Jahren
  • in Gruppe/n ab 3 Jahren bis zum Schuleintritt

 

Inneneinrichtung

Die Kita erstreckt sich über zwei Etagen: Die U3-Gruppen sind im Erdgeschoss untergebracht, im Obergeschoss befinden sich die weiteren Gruppen.

Jede Gruppe verfügt über einen Gruppenraum, einen Nebenraum, einen Schlaf- und einen Waschraum.

Gruppenübergreifend stehen zwei Differenzierungsräume und eine Turnhalle zur Verfügung. Zudem gibt es eine Küche, einen Personalraum und ein Büro.

Außenbereich

Der Außenbereich ist in einen U3- und einen Ü3-Bereich unterteilt. Hier befinden sich Schaukeln, Spielhäuschen mit Kletterelementen und Rutschen, Wasserspielbereiche und eine Nestschaukel. Auf der Bobbycar-Bahn können Spiel-Fahrzeuge genutzt werden.

Namensgeber Dr. Alfred Bernstein (01.07.1858 - 20.10.1922)

Dr. Alfred Bernstein wurde in Halberstadt geboren. Er machte sich später als SPD-Stadtverordneter in Berlin (1904-1913) im Gesundheitswesen einen Namen. Er gilt als erster ASB-Arzt und Initiator von Säuglingsfürsorgestellen. Zusammen mit dem späteren ASB-Arzt Dr. Julius Moses war er im Jahr 1913 Herausgeber der Borschüre „Wie fördern wir den kulturellen Rückgang der Geburten?“. Die Broschüre fand großen Absatz, auch wegen der darin enthaltenen Verhütungshinweise.
Bernstein hielt 1888 bereits Kurse beim „Sanitätsverein für Arbeiter beiderlei Geschlechts“ ab. Bei diesem, als freie Hilfskasse für die Arbeiter und deren Frauen und Kinder am 10.07.1885 gegründeten Verein, konnte man mit einem monatlichen Beitrag von 25 Pfennigen freie Arztwahl und Vergünstigungen bei Medikamenten, Präparaten und Bandagen erhalten.

Ansprechpartner*in

Marcus PaulFachbereichsleitung Kinder und Jugend

Geschäftsstelle Münster
Gustav-Stresemann-Weg 62
48155 Münster

(0251) 28 97 - 381
m.paul(at)asb-muenster.de

Elisabeth HegeleFachbereich Kinder und Jugend

Geschäftsstelle Münster
Gustav-Stresemann-Weg 62
48155 Münster

e.hegele(at)asb-muenster.de

Hans-Peter MetjeVertrauens- und Schlichtungsstelle

Geschäftsstelle Münster
Gustav-Stresemann-Weg 62
48155 Münster

(0251) 28 97 - 168
h.metje(at)asb-muenster.de