Bleiben wir wachsam!

Die steigenden Fallzahlen erinnern uns daran, aufeinander aufzupassen und die wichtigsten Regeln zu befolgen!

Ein Blick auf die aktuellen Temperaturen von teilweise zu 35° am Wochenende verrät es: Wir sind mitten im Sommer. Wir halten uns draußen auf, wir treffen uns mit Familie und Freund*innen, wir unternehmen etwas gemeinsam. Wir versuchen unser Leben zu genießen.

Die Zahlen steigen

Ein Blick auf die aktuell wieder stark steigenden Fallzahlen verrät uns jedoch auch: Corona ist nach wie vor sehr gefährlich, allgegenwärtig und sollte in unser aller Handlungen stets einbezogen werden.

Denn auch angesichts der Tatsache, dass die Schule beginnt, kehrt unter Umständen ein altes Gefühl von Normalität oder Entspannung zurück. Wir müssen uns aber immer vor Augen halten, dass wir uns noch für längere Zeit mitten in einer globalen Pandemie befinden und gewisse Regeln im Alltag, im Beruf sowie auch im Urlaub weiterhin elementarer Bestandteil unseres Lebens bleiben sollten.

Unser Beitrag

So können wir gemeinsam unseren Beitrag leisten, die Auswirkungen und den Schaden durch Corona möglichst gering zu halten und unseren Fortschritt nicht zu gefährden, den wir uns in den vergangenen Monaten durch vorbildliches Verhalten erarbeitet haben.

Allen voran stehen hier die sogenannten „AHA-Regeln“, welche die Bundesregierung für uns aufgestellt hat. Abstand, Hygiene und Alltagsmasken sind die Begriffe, die aus unserem Tagesablauf nicht mehr wegzudenken sind.

Vielen Dank, dass ihr auch weiterhin und trotz der steigenden Temperaturen im Alltag, im Beruf und im Urlaub aufeinander achtet.

Wir müssen auch weiterhin gut aufeinander aufpassen, damit wir gesund bleiben!