Aktion Kältehilfe Unsere Hilfsangebote für wohnungslose Menschen

Tagesaufenthalt wird verlängert

Der Tagesaufenthalt für wohnungslose Menschen öffnet wieder

Am 17. September öffnete der eigentlich im August ausgelaufeneTagesaufenthalt für wohnungslose Menschen in der ehemaligen Wartburgschule wieder seine Türen. Mit Unterstützung fast aller im Rat der Stadt Münster vertretenen Parteien ist es gelungen, die Stadtverwaltung von der Notwendigkeit der Verlängerung des Angebotes zu überzeugen und den Tagesaufenthalt über den Winter bis Ende März 2022 zu erhalten. Gerade in den anstehenden kalten Herbst- und Wintermonaten und vor dem Hintergrund der begonnenen vierten Welle der Corona Pandemie ist dieses Angebot notwendig, weshalb sich der ASB Münsterland sehr stark dafür einsetzte.

Der Tagesaufenthalt war in den vergangenen zehn Monaten eine zuverlässige Anlaufstelle für wohnungslose und bedürftige Münsteraner*innen und hat sich damit zu einem festen Angebot in der Hilfelandschaft etabliert. In der Turnhalle der ehemaligen Wartburgschule finden die Menschen nicht bloß Schutz vor dem Wetter, sondern vielmehr einen Sozialraum in dem Sie tägliche Bedürfnisse und dem Wunsch nach Gesellschaft gerecht werden können. Das Angebot wird von einem Großteil der Besucher:innen als feste Säule in ihrer Tagesstruktur wahrgenommen.

Wohnungslosen-Hilfe ist wichtiger denn je

Wohnungslose Menschen haben es besonders in der aktuellen Pandemie-Krise schwerer denn je. Ohne festen Wohnsitz, immer auf der Suche nach einem neuen Schlafplatz, Kleidung oder etwas Essbarem zu sein, wenn zur gleichen Zeit der Lockdown viele Anlaufstellen oder auch öffentliche Toiletten zur Schließung zwingt, ist eine enorme Herausforderung für immer mehr Menschen.

Die Fragen, die sie sich stellen sind jeden Tag die gleichen. Wo schlafe ich heute? Wo bekommen und ich und meine Familie etwas zu essen her? Wer hilft mir dabei nicht zu frieren? Die Aktion Kältehilfe gibt die Antworten.

Warum wohnungslose Menschen dringend unsere Hilfe benötigen?

Gerade die kalte Jahreszeit ist eine unheimliche Belastung. Kein Rückzugsort, keine warme Kleidung. Sie sind der eisigen Kälte hilflos ausgeliefert. Besonders in Nächten mit hohen Minusgraden kann es für die Betroffenen sehr gefährlich werden, wenn sie keinen Schlafplatz in einer Notunterkunft bekommen.

Alleine in Münster leben 60 bis 80 Personen dauerhaft auf der Straße. Hinzu kommt eine unbestimmte Zahl an Menschen aus Osteuropa, die die Wintermonate in Münster verbringen. Sie schlafen auf Parkbänken, in Hauseingängen oder unter Brücken. Die Aktion Kältehilfe hilft diesen Menschen über unsere Angebote und ist dabei auf Unterstützung angewiesen, um einen menschengerechten Winter zu ermöglichen.

Die Kältehilfe 2021 So gut wurde die Aktion Kältehilfe angenommen

Der Tagesaufenthalt hat in seinen ersten 10 Monaten gezeigt, dass der Bedarf an unserem Angebot immer weiter stieg und die Akzeptanz weiterhin sehr groß ist. 

So besuchten im April im Schnitt knapp 52 Besucher*innen den Tagesaufenthalt. Noch im Januar starteten wir mit 44, während im Februar 47 und im März sogar durchschnittlich 49 Besucher*innen das Angebot in Anspruch genommen haben. und  im Schnitt 44 Besucher*innen den Tagesaufenthalt, im Februar bereits 47 und im März bereits durchschnittlich 49 Besucher*innen. Insgesamt konnten so 2021 fast 4500 Menschen durch unsere ehrenamtlichen Helfer*innen versorgt werden. Ausgegeben wurden alleine im April fast 4000 Mahlzeiten (Frühstück und Mittagessen, mittlerweile auch mit vegetarischer Alternative). Nur durch die engagierte ehrenamtliche Hilfe und die großzügigen Spenden, auf die das Projekt Kältehilfe auch weiterhin angewiesen ist, kann auch in den kommenden Monaten die notwenige Unterstützung gewährleistet werden.

Tagesaufenthalt Statistik April 2021

Besucher*innenzahlPortionen (Frühstück + Mittagessen)
14173844

 

ASB-​Kältehilfe für wohnungslose Menschen unterstützen

Spendenkonto

Kontoinhaber ASB RV Münsterland e.V.
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE28 3702 0500 0007 2723 00
BIC: BFSWDE33XXX

Hier direkt online spenden!

Obdachlos oder wohnungslos?

Der Unterschied ist wichtig: Obdachlosigkeit bezeichnet nur einen Teil der Wohnungslosigkeit. Obdachlos sind Menschen, die keinen festen Wohnsitz und keine eigene Unterkunft haben. Sie übernachten im öffentlichen Raum wie Parks, Gärten oder U-Bahnstationen.

Als wohnungslos werden alle Menschen bezeichnet, die keinen Mietvertrag haben. Sie leben beispielsweise in einer Notunterkunft, einer stationären oder einer kommunalen Einrichtung oder bei Freunden. (Quelle: fnp)

Achtsamkeit und Hilfsbereitschaft

Norbert Nientiedt berichtet im Rahmen seiner Lesung aus unserem ASB-Wünschewagen Westfalen von Menschen, die anderen helfen, denen es nicht so gut geht. 

Auf einen Blick

Mobile Wärmezelte Schutz vor Unterkühlung in frostigen Nächten

Vor allem wenn die Temperaturen unter null Grad fallen, sind Menschen ohne festen Wohnsitz in Gefahr und brauchen einen Platz zum Aufwärmen. Deshalb rief der ASB Münsterland gemeinsamen mit den Johannitern bereits die „Aktion Kältehilfe“ für Wohnungslose in Münster ins Leben.

 

Tagesaufenthalt für wohnungslose Menschen Betreuung und Versorgung auch in Pandemie-Zeiten

Das Sozialamt der Stadt Münster geht eine Kooperation mit dem ASB ein, um wohnungslosen Menschen gerade in Pandemie-Zeiten die Möglichkeit eines betreuten Tagesaufenthalts zu geben. Hohe Minusgrade im nahenden Winter sind noch zusätzlich eine große Herausforderung

Hilfsangebot 1: Mobile Wärmezelte

Hilfsangebot 2: Tagesaufenthalt für wohnungslose Menschen

Wichtig für den Standort unseres Tagesaufenthalts ist der Witterungsschutz, aber auch die hygienischen Rahmenbedingungen, die gerade vor dem Hintergrund des nahenden Winters eine große Rolle für die Wohnungslosen spielen. Die Menschen spüren dort Wärme, aber auch das Gefühl, dass ihnen geholfen wird. 

Die Bedürfnisse der Menschen stehen ganz klar im Mittelpunkt. Ehrenamtliche und Freiwillige sorgen hierbei für einen reibungslosen und kontrollierten Ablauf. Ihre Unterstützung sorgt gemeinsam mit den benötigten Spenden dafür, dass wir mit dem Tagesaufenthalt die Hilfe in der Not anbieten können, die Wohnungslose dringend brauchen.

Für die „Aktion Kältehilfe“ in Münster engagieren sich ausgehend vom Wärmezelt-Angebot derzeit und 30 Helferinnen und Helfer – alle tun dies unentgeltlich. Auch für den zuletzt verlängerten Tagesaufenthalt ist die weitere Gewinnung und Einbindung von Ehrenamtlichen vorbereitet.

Ansprechpartner*in

Karsten BerndtFachbereichsleitung Flüchtlingshilfe, Integration und Beschäftigung

Geschäftsstelle Münster
Gustav-Stresemann-Weg 62
48155 Münster

(0251) 28 97 - 401
k.berndt(at)asb-muenster.de

Stefanie Könitz-GoesLeitung Stabsstelle Fundraising und Presse-/Öffentlichkeitsarbeit

Geschäftsstelle Münster
Gustav-Stresemann-Weg 62
48155 Münster

(0251) 28 97 - 156
(0251) 28 97 - 191
presse(at)asb-muenster.de